Liebestipp aus der Bibel: Du bist mein Garten!

Wenns um Romantik, Erotik und die wahre Liebe geht, muss sich die Bibel nicht verstecken. Da ist nichts von verstaubt und antiquiert. Die Bibel ist ein romantisches Buch und derjenige, der für diese Texte verantwortlich ist, muss ein grosser Romantiker sein! (Siehe der Vergleich von „Thinking Out Loud“ mit dem Hohelied der Bibel.)

Aber was sind denn das für Liebestipps, die in der Bibel stehen? Hier ein Beispiel:

Nur mir gehört mein Liebster und ich gehöre ihm.
Hohelied 6.3

Klingt das nicht besitzergreifend? Einen anderen Menschen kann man doch nicht besitzen! So ein Liebestipp schürt doch nur ungute Erwartungen im Sinne von: „Du gehörst mir, also musst du mir zur Verfügung stehen und mir meine Bedürfnisse stillen.“

Aber bevor wir jetzt das Konzept von diesem Bibelvers leichtfertig über Bord werfen, lass uns doch genauer hinschauen, ob der Text nicht noch etwas mehr an Info hergibt wie das gemeint sein könnte.

Im Hohelied 4.12 steht ein spannender Vergleich, der Licht in die Sache bringt. Dort wird die geliebte Person mit einem Garten verglichen: „Mein Mädchen ist ein Garten, in dem die schönsten Pflanzen wachsen.“

Wie funktioniert das mit einem Garten eigentlich? Wie kann ein Garten aufblühen und schöne Früchte wachsen lassen? Paulus gibt uns in seinem Brief an die Römer den Tipp, dass wir in der Natur ganz viel von Gottes Schöpferweisheit entdecken können. Schauen wir uns also einen echten Garten an, können wir allgemein gültige Prinzipien entdecken. Zum Beispiel dieses, dass das Wachsen von Früchten und Gemüse ein Prozess ist, der Geduld braucht. Niemand kann durch anbrüllen der Gewächse im Garten Frucht erzeugen. Die Frucht entsteht durch die geeigneten Rahmenbedingungen und gute Pflege. Wenn es im Garten zu trocken ist, musst du hingehen und giessen, sonst verdorren deine Pflanzen.

Das ist jetzt der entscheidende Punkt um die Idee hinter dem „nur mir gehört mein Liebster“ zu verstehen. Der geliebte andere Mensch ist mir ein Geschenk. Er gehört mir – aber nicht, dass ich daraus einen Anspruch ableite, sondern eine Verantwortung. Ich begegne dem Gegenüber mit dem Gedanken: „Du bist mir anvertraut, zur dir will ich schauen, dich pflegen und dich zur Entfaltung bringen.“

Paulus schreibt im Neuen Testament: Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe ist immer bereit zu verzeihen, stets vertraut sie, sie verliert nie die Hoffnung und hält durch bis zum Ende. Die Liebe wird niemals vergehen. 1. Korintherbrief 13.4-7 HFA

Wenn das die Atmosphäre in deinem Beziehungsgarten ist, dann kommts gut. Wer mit dieser Hingabe die Beziehung pflegt, wird erleben dass was aufblüht und schöne Früchte wachsen. So finden die „Schmetterlinge im Bauch“ immer einen Grund, mal wieder vobeizuflattern und sich auf einer schönen Blüte niederzulassen.

_______________

Bild: Collage pk mit gemeinfreien Bildern aus pixabay.com

3 Kommentare zu “Liebestipp aus der Bibel: Du bist mein Garten!

  1. Vielen Dank für deine Worte. Ich finde deine Auslegungen spannend! Ich habe mir noch nie überlegt, wie ein „Mensch besitzen“ auch noch ausgelegt werden kann. Mit deinen Gedanken kann ich mich gut anfreunden und versuche mir dies anzueignen :)

  2. 1. Korinther 13, 4. Die Liebe ist langmütig und freundlich; die Liebe eifert nicht; die Liebe treibt nicht Mutwillen; sie blähet sich nicht; 5. sie stellet sich nicht ungebärdig; sie suchet nicht das Ihre; sie lässet sich nicht erbittern; sie trachtet nicht nach Schaden; 6. sie freuet sich nicht der Ungerechtigkeit; sie freuet sich aber der Wahrheit; 7. sie verträget alles, sie glaubet alles, sie hoffet alles, sie duldet alles. So lautet Gottes Wort in unverfälschter , unveränderter Fassung. Lutherbibel von 1545. UNREVIDIERT. an 98 Stellen warnt Gott davor, dazuzutun, hin wegzutun, Christlichen Menschen sind diese Bibelstellen bedeutungslos. Echten Christen geht es um Gehorsam. Und bringt Konsequenz mit sich!

    5. Mose 4,2 Nichts hinzu, nichts hinwegtun
    5. Mose 10,12 von ganzem Herzen lieben und dienen
    5. Mose 12,32 alles Halten, nichts hinweg, nichts hinzu

    1. Könige 18,21 wie lange Hinket ihr auf beiden Seiten?

    1. Chronik 16,2 Gottes Anweisung hat Gültigkeit!
    1. Chronik 14,7 Gottes Anweisung missachtet. Wagen!
    1. Chronik 14, 10 Folge des Ungehorsams!

    Psalm 19,8 Das Gesetz erquicket die Seele
    Psalm 34,19 nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind
    Psalm 42, 4+11 man schmähest und lästert Gottes Wort.
    Psalm 50,5 Bund mehr achten, oder Selbermachen?
    Psalm 51,8 läßt m. wissen heimliche Weisheit!
    Psalm 51,19 Die Opfer, die Gott gefallen, sind:
    Psalm 93,5 Dein Wort ist rechte Lehre!
    Psalm 103,18 Gnade, bei denen, die seinen Bund halten.
    Psalm 119, 67+75 ehe ich gedemütigt ward, irrte ich
    Psalm 119,42+43 daß ich antworte meinem Lästerer
    Psalm 119,105 Dein Wort: Fußes Leuchte, + Licht a.Weg
    Psalm 119,130 macht klug die Einfältigen
    Psalm 119,140 Dein Wort ist geläutert, hat es lieb
    Psalm 119,158 Verächter halten Dein Wort nicht!
    Psalm 119, 162 Dein Wort, wie eine große Beute!
    Psalm 138,2 Namen herrlich gemacht d. dein Wort

    Sprüche 6,23 Licht Leuchte Zucht
    Sprüche 8,17 Wer mich frühe sucht, findet mich
    Sprüche 13,13 Wer d. Wort verachtet verderbet s. selbst
    Sprüche 13,16 Narr breitet Narrheit aus
    Sprüche 15,2 Narrenmund speiet Narrheit
    Sprüche 30, 6 nichts hinzu, sonst lügenhaftig

    Prediger 12,11 Worte der Weisen gegeben vom Hirten

    Jesaja 9,2 das Volk, das im Finstern wandelt,
    Jesaja 30,12+13 Weil ihr dies Wort verwerft!
    Jesaja 47,10 Deine Weisheit u. Kunst hat.dich gestürzt!
    Jesaja 66,2 zerbrochen und sich fürchtet v..m.Wort

    Jeremia 1,12 will wachen über mein Wort
    Jeremia 2,31 böse Art, merke auf des Herr Wort
    Jeremia 5,21 trotz Augen + Ohren: Keinen Verstand!
    Jeremia 6,10 wollen des Herrn Wort nicht
    Jeremia 7,26 wollen n. Hören, Halsstarriger als d.Väter
    Jeremia 8,9 Lehrer werden zuschanden.w. verwerfen
    Jeremia 15,16 Dein Wort Herzens Trost und Freude
    Jeremia 15,19 wo du dich zu mir hältst, sollst du bleiben
    Jeremia 23,2 zerstreuende Hirten werden heimgesucht.
    Jeremia 23,29 Wort, w. e. Hammer, d. Felsen zerschm.

    Micha 6,8 was gut i: Gottes Wort halten, Liebe+Demut

    Matthäus 7,21 Nicht alle,….Nur die, die den Willen tun.
    Matthäus 12,36 Rechenschaft v.jegl.unnützen Wort (Revdg)
    Matthäus 18,17 Höret er nicht,so ist er Heide, od ein Zöllner
    Matthäus 19,11 faßt nicht jeder, sond..denen es gegeben ist

    Lukas 1,79 erscheinen denen, die in Finsternis sitzen!
    Lukas 8,11-15 Der Same ist das Wort Gottes.
    Lukas 11,28 Selig sind, die Wort Gottes bewahren

    Hast Du schon gehört? Offenbarung 3, Verse 20+22?
    Eine Wegweisung: Psalm 51, Verse 3-12, Psalm 32,2-5
    Hesekiel 36, Verse 26+27, + 2. Korinther 5,17
    Johannes 8,47 Seid nicht von Gott
    Johannes 10,27 Hören meine Stimme und ich kenne sie folg
    Johannes 12,47+48 Das Wort wird ihn Richten!
    Johannes 14,21 Wert m. Gebote hält, der ists, d mich liebt
    Johannes 14,23+24 Wer m. liebt u.nicht liebt halten u. n, halten
    Johannes 17,14 gegeben Dein Wort. Die Welt haßt sie
    Johannes 17, 17 Heilige sie i.d.Wahrheit, Dein Wort ist W.

    Apostelgesch. 1,18 Wort v. Kreuz, Torheit, d. verloren werden
    Apostelgesch. 2,41 Die sein Wort gerne annahmen!
    Apostelgesch. 4,31 und wurden des heiligen Geistes voll
    Apostelgesch. 6,7 Wort Gottes nahm zu und die Zahl
    Apostelgesch. 10,44 alle die dem Wort zuhö. (nicht alle Anwsd)
    Apostelgesch. 19,20 also mächtig wuchs das Wort des Herrn

    Römer 4,16 Werke aus Glauben (s. Galater 5,22!)
    Römer 8,7 fleischlich gesinnt, Feindschaft gegen Gott
    Römer 10,10 Herzen glauben, Munde bekennen, welches?
    Römer 11,6 Aus Glauben, nicht aus Verdienst!
    Römer 16,25 Geheimnis geoffenbart, w.d.Welt verschwg

    1. Korinther 2, 7+14 verborgen, Torheit den „Verbesserern“
    1. Korinther 3, 1-3 fleischliche brauchen Milch; Zank Zwietr.
    1. Korinther 5,19 nur an gelehrten Satzungen festhalten!

    2 Korinther, 2,17 wir verfälschen nicht
    2. Korrinther 4, 2-5 n. Fälschen, Gewissen v. Gott u. Menschen

    Galater 2,21 Gnade Gottes wegwerfen?, dann ist der
    Herr Jesus Christus vergeblich gestorben
    Galater 3, 1-3 Wer hat euch bezaubert? Unverständig!?

    Epheser 2,8+9 Gnade durch Glaube, dam. niemand rühme
    Epheser 3,17 d. Liebe gewurzelt, gegründet u. fest.
    Epheser 4,29 nicht faul Geschwätz, sondern nützlich
    Epheser 5,11 anzeigen, schamrot, aufdecken.
    Epheser 5,17 werdet n. unverständig, sondern verständig

    Philipper 4,3 treu gekämpft, im Buch d. Lebens

    1.Thess. 2,13 empfinget das Wort!
    2. Thessalonicher 3,14 nicht Gehorsam, anzeigen, schamrot
    1. Timotheus 3. 5-8 nicht schändl. Gewinnes willen
    2. Timotheus 3,5 scheinheilige Kraftverleugnung

    Titus 1,9 zu strafen die Widersprecher

    1. Petrus1,23 wiedergeb. Lebdg. Samen Wort Gottes
    1. Petrus 1,25 bleibt in Ewigkeit, welchs euch verkündigt

    1. Johannes 4,6 welcher n. von Gott ist, Geist des Irrtum
    1. Johannes 5,3+4 Gebote Halten, aus Gott geboren n. schwer.

    Hebräer 4,12 lebendig, kräftig, schärfer

    Offenbg. 22, 18+19 Konsequenzen für Verbesserer

    Wenn Dir vielerlei Wahrheiten (Revidierungen oder verschiedene Übersetzungen) immer noch „Spaß“ machen, dann hast Du noch nicht alles verstanden, worum es eigentlich geht. Christlich, oder Christ? Hast Du den Herrn Jesus Christus persönlich kennengelernt? und auch sein Wort persönlich erlebt? Auch das, was in Römer 5,5 und auch Galater 5, 22 geschrieben steht, erlebt und bekommen? Auch den Zusammenhang erkannt von Hebräer 3, 12-19 mit Hesekiel 36, 26+27 Unwiedergeborener oder mit fleischernem Herz? Wiederverlierbar? Alles oder nichts! Gib Dich mit Halbheiten nicht zufrieden! Aufgeber gewinnen nie; und Gewinner geben nie auf! Die Liebe des Herrn Jesus Christus bewirkt und schenkt mir die Liebe und Treue zu seinem Wort. Warum denn sooo konsequent? Lies mal gleich : Jeremia 15, Vers 19 + Galater 1, Vers 10, dann wird’s Dir klar! Sämtliche Bibelstellen,
    sind aus dem Worte Gottes ! Was denn sonst ? Welches Wort Gottes? Aus dem unveränderten Worte Gottes!!!!! Lutherbibel von 1545, unrevidiert. Gibt’s heute noch !

  3. Pingback: Liebestipp aus der Bibel 3: Genussfähigkeit – GOTTESKUSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*