Die „MISS BIBEL“ Wahl

Miss Wahlen liegen im Trend: Miss Schweiz, Miss Bern, Miss Apfelsaft und Miss Toyota-Garage… Höchste Zeit also, eine Miss Wahl mit den Frauen aus der Bibel zu veranstalten. Wer ist für dich die attraktivste, bewundernswerteste, vorbildlichste, spannendste und sympathischte Frau aus der Bibel.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 1: Esther

Wohnort: Susa in Persien (heutiger Irak)

Alter/Lebensdaten: Geboren etwa zwischen 490 und 460 vor Christus.

Markenzeichen: Wo sie auch ist, es gelingt ihr alle Sympathien zu gewinnen.

Macken: Kann andere manipulieren um zu ihren Zielen zu gelangen.

Körperkult: „Sie war sehr schön und ihre Gestalt war besonders anmutig“ (Buch Esther 2.7)

Lust und Liebe: Ihr erstes Mal erlebte sie mit dem persischen König Xerxes. Sie wurde wohl als Teenagerin von königlichen Dienern (Casting Agents) ausgewählt.  Nach ihrer ersten Nacht mit dem König wurde sie zu seiner Lieblingsfrau und amtierenden Königin.

Schwach wird sie: Wenn es um ihr Volk geht. Sie wurde als Waise von ihrem jüdischen Onkel Mardochaj aufgezogen. Sie gehörte zu einer Minderheit im Land. Als sie Königin wird, merkt sie, dass hohe Beamte Pläne schmieden, um die jüdische Minderheit auszurotten. Das bricht ihr das Herz. Obwohl sie als Königin nicht in Gefahr ist, will sie sich für ihre Leute einsetzen.

Esthers Stärke: Um ihr Volk zu retten, ist sie bereit, ihren Status und sogar ihr Leben zu riskieren. Mit Mut, Intelligenz und Entschlossenheit setzt sich sich am Königshof dafür ein, dass der Massenmord an den Juden verhindert wird.

Sie sollte gewinnen weil: Nicht nur weil sie die schönste Frau ganz Persiens war, sondern weil sie den Mut hatte, ihr Leben zum Wohl anderer einzusetzen.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 2: Ruth

Wohnort: Moab, später Juda (dort lebte sie als Ausländerin)

Alter/Lebensdaten: Etwa 1100 vor Christus.

Markenzeichen: Weiss was sie will und ist sehr selbstbewusst.

Macken: Kann sehr stur sein. Zum Beispiel dort, wo sie sich dem Befehl ihrer Schwiegermutter widersetzte, nach dem Tod ihres Ehemannes zurück in ihr Elternhaus zu gehen (Buch Ruth, 1.16ff)

Körperkult: Ruth war jung, attraktiv und konnte ihre Männer auswählen (Ruth 3.10)

Lust und Liebe: Sie schlüpft schon mal frisch gebadet und parfümiert unter die Bettdecke eines schlafenden Mannes um seine Liebe zu gewinnen (Ruth 3.7).

Schwach wird sie: Wenn sie akzeptiert wird und Anerkennung erhält. Das war zu dieser Zeit nicht selbstverständlich, gehörte sie doch als Ausländerin zu einer abschätzig behandelten Randgruppe.

Sie sollte gewinnen weil: Sie bereit ist, jedes Abenteuer einzugehen und durchzuhalten.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 3: Sulamith

Wohnort: Vorort von Jerusalem

Alter/Lebensdaten: Ums Jahr 1000 v. Chr.

Markenzeichen: Sie ist immer sehr gepflegt und mit allerlei Wässerchen aus ihrem Beauty-Case getränkt.

Macken: Aus lauter Sehnsucht kann es passieren, dass sie Nachts aus ihrem Bett steigt und leichtbekleidet durch die Gassen und über die Plätze der Stadt streift, um ihren Liebsten zu suchen. (Hohelied 3.2)

Körperkult: Sie ist so schön wie das Morgenrot, so herrlich wie der Mond und der Schein der Sonne. Oder das ganze etwas konkreter: Dunkle Haut, fliessende gelockte Haare, perfekte Zahnstellung, scharlachrote und schön geschwungene Lippen, schlanker Hals, wohlgeformte Brüste und Hüften wie aus Künstlerhand (alles nachzulesen in Hohelied 4-7)

Lust und Liebe: Sie schläft gerne mit ihrem Lover an aussergewöhnlichen Orten: Auf einer Wiese, im Garten, im Haus ihrer Mutter, auf dem Feld, unter Hennasträuchern, im Weinberg, beim Granatbaum und auf offener Strasse.

Schwach wird sie: Wenn ihr Liebster an die Türe klopft. Da hat sie Sprüche drauf wie: „Ich habe mein Kleid schon ausgezogen, soll ich es deinetwegen wieder anziehen?“ (Hohelied 5.3)

Sie sollte gewinnen weil: Sie intensiv und leidenschaftlich lebt.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 4: Debora

Wohnort: Gebirge Ephraim

Alter/Lebensdaten: Ums Jahr 1100 v. Chr.

Markenzeichen: Ausgesprochener Gerechtigkeitssinn (von Beruf war sie Richterin; Richterbuch 4.5).

Macken: Hasst Leute die sich verstecken, wenns drauf ankommt.

Körperkult: Eine Palme wurde nach ihr benannt. Ob das mit ihrem Körper, oder mit ihrer Ausstrahlung in Zusammenhang steht, bleibt Spekulation…

Lust und Liebe: Sie ist verheiratet mit Lappidoth.

Schwach wird sie: Wenn jemand ihre Hilfe braucht. Als der Heeresführer Barak sie um Hilfe in einem Feldzug bittet, geht sie mit und übernimmt das Kommando über eine Armee von 10’000 Soldaten. Debora gibt das Signal zum Angriff und die feindlichen Truppen werden vernichtend geschlagen.

Sie sollte gewinnen weil: Sie nicht nur in der Juristerei und der Kriegsführung gut ist. Sie textet und singt eigene Lieder. Ein wahrer „Musicstar“!

_______________________________________

Kandidatin Nummer 5: Maria Magdalena

Wohnort: Magdala in Israel

Alter/Lebensdaten: Anfangs erstes Jahrhundert nach Christus

Markenzeichen: War immer in der Nähe von Jesus zu finden.

Macken: Besonders neugierig und ist meistens die Erste vor Ort.

Körperkult: Vom vielen Herumreisen mit Jesus muss sie durchtrainierte Beine gehabt haben ;-)

Lust und Liebe: Obwohl der Text keine Anhaltspunkte gibt, sehen viele in der Frau die die Füsse von Jesus mit ihren Tränen wusch, dann mit ihren Haaren trocknete und wertvolles Salböl darüber goss, Maria Magdalena. Auch wenn sie es in diesem Text nicht ist, war sie doch eine der engsten weiblichen Vertrauten von Jesus. (Lukas 7.36)

Schwach wird sie: Wenn Jesus predigt. Sie konnte ihm stundenlang zuhören und vergass dabei alles andere.

Sie sollte gewinnen weil: Als eine der Wenigen auch bei Jesus blieb, als er gekreuzigt wurde und als Erste dem Auferstandenen begegnete.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 6: Bathseba

Wohnort: Jerusalem, in der Nachbarschaft des Königspalasts.

Alter/Lebensdaten: Ums Jahr tausend vor Christus.

Markenzeichen: Badete gerne im Freien.

Macken: Lässt sich gerne dabei beobachten.

Körperkult: „Sie war sehr schön!“ (2. Samuel 11.2) Für eine Nacht mit ihr, war der König David von Israel bereit zu morden.

Lust und Liebe: Sie war verheiratet mit Uria. Als dieser längere Zeit weg ist, lässt sie sich vom König David verführen. Sie schläft mit ihm in seinem Palast und wird von ihm schwanger. Darauf lässt David ihren Mann umbringen, um sie zu heiraten.

Schwach wird sie: Wenn der König klingelt.

Sie sollte gewinnen weil: Ihr nicht einmal Könige widerstehen können.

Anmerkung: Manche sehen in Bathseba nur ein Opfer der Begierden von David. Dass sie mit einem bekannten Soldaten verheiratet war und in der Nähe des Palastes wohnte, sind für mich Gründe dafür, dass sie wohl zu der Oberschicht gehörte und dem König auch hätte „Nein“ sagen können. Ausserdem ist im Text auch nicht von einer Vergewaltigung die Rede „Batseba kam, und er schlief mit ihr.“ 2. Sam 11.4

_______________________________________

Kandidatin Nummer 7: Sarah

Wohnort: Aufgewachsen in der Stadt Ur in Chaldäa, später Kanaan.

Alter/Lebensdaten: So um 2000 vor Christus, sie wurde 127 Jahre alt (1. Mose 23.1).

Markenzeichen: Hat Humor und lacht gerne, manchmal auch in unpassenden Momenten.

Macken: Konnte sehr eifersüchtig werden, wenn es um das Wohl ihres Sohnes ging.

Körperkult: Weil sie so schön war, entschloss sich ihr Mann Abraham auf einer Reise nach Aegypten, sie als seine Schwester auszugeben. Er hatte Angst, dass die Aegypter ihn töten würden, um an seine Frau zu kommen. Die Reaktion der Aegypter auf die Ankunft Sarahs in ihrem Land steht in 1. Mose 12.15: „Selbst die Beamten des Pharaos lobten Sarais Schönheit vor ihm. Da liess er Sarai in seinen Palast kommen und überhäufte Abraham ihretwegen mit Geschenken.“

Lust und Liebe: Sie ist glücklich verheiratet und hat bis ins hohe Alter regelmässig Sex mit ihrem Ehemann.

Schwach wird sie: Wenn Abraham auch mit 100 Jahren noch mit ihr (90 Jahre) schlafen will.

Sie sollte gewinnen weil: Sie die Ausdauerndste ist.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 8: Eva von Eden

Wohnort: Eden in Mesopotamien.

Alter/Lebensdaten: Sie lebte nach jüdischer Zeitrechnung vor 5767 Jahren.

Markenzeichen: Spaziert gerne nackt durch den Garten.

Macken: Lässt sich leicht überreden.

Körperkult: Nach dem Gott sie erschaffen hatte, schaute er sie sich von Kopf bis Fuss an (ohne Kleider notabene) und sagte: „…sehr gut!“ 1.Mose 1.31

Lust und Liebe: Sie genoss paradiesischen Sex mit Adam. (Für theologisch interessierte: Sex ist Schöpfungsauftrag Gottes vor dem Sündenfall (1. Mose 1.28). Sex ist also keine Folge des Sündenfalls und trägt auch keinen Schatten in sich. Sexualität wird da finster, wo sie ausnutzt, verletzt und verantwortungslos ist.)

Schwach wird sie: Wenn sie das Angebot erhält, wie Gott zu sein.

Sie sollte gewinnen weil: Sie das Geheimnis wahrer Schönheit entdeckt hat. Sie war schön, weil Gott sie einzigartig und konkurrenzlos geschaffen hatte. Wahre Schönheit gründet sich auf Originalität. Falsche Schönheit auf Vergleich. Du bist nicht schön, weil du den gleichen Bauch wie Heidi Klum, oder dieselben Haare wie Shakira hast. Du bist schön, weil du Gottes Meisterwerk bist.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 9: Rebekka

Wohnort: Nahor, 800 Km nördlich von JerusalemAlter/Lebensdaten: Lebte im 19. Jhdt vor Christus.

Markenzeichen: Sie trägt ein goldenes Nasenpiercing.

Macken: Kann auch mal ganz manipulativ sein, wenn es darum geht, ihre Ziele durchzubringen (1. Mose 27.5ff).

Körperkult: In 1. Mose 24.15 ist Rebekkas Aussehen beschrieben: „…da kam ein Mädchen aus der Stadt mit einem Wasserkrug auf der Schulter und füllte ihn am Brunnen. Es war Rebekka, die Tochter Betuels, (…). Sie war noch unverheiratet und sehr schön.“

Lust und Liebe: Um ihr den Heiratsantrag zu machen, sandte Isaak einen Boten zu Rebekka. Dieser Antrag schlug ein und sie entschied sich, die Beziehung trotz 800 Km Distanz aufzunehmen. Damit wird Rebekka zum Vorbild für alle, die ihre Partner über Distanz finden. Sei es in Chatrooms, auf Datingseiten oder über eine andere Form der Internetkommunikation. Verlieben auf Distanz ist möglich – und das schon seit 4000 Jahren.

Schwach wird sie: Wenn Isaak sie in der Öffentlichkeit küsst. (1. Mose 26.8)

Sie sollte gewinnen weil: Sie die weltoffenste und risikofreudigste Miss ist.

_______________________________________

Kandidatin Nummer 10: Die Weisheit

Wohnort: Im Herzen dessen, der sie aufrichtig sucht. (Sprüche 2.10)

Alter/Lebensdaten: Sie war dabei, als die Erde entstand. (Sprüche 3.19)

Markenzeichen: Sie übt einen postitiven Einfluss auf Menschen aus, egal mit wem sie gerade zusammen ist.

Macken: Schreit manchmal laut in den Strassen und Plätzen der Stadt herum. (Sprüche 1.20)

Körperkult: In Sprüche 8.1 steht: „Denn Weisheit ist besser als Perlen, und alles, was man wünschen mag, kann ihr nicht gleichen.“

Lust und Liebe: Sie liebt Lippen. Ihr liebster Aufenthaltsort sind die Lippen von verständigen Menschen. (Sprüche 10.13)

Schwach wird sie: Wenn ein Mensch bereit zum Lernen ist.

Sie sollte gewinnen weil: Sie heute für alle da ist, und sich gerne nach Hause einladen lässt.

______________________

Wahlprozedere: Stimme über die Kommentarfunktion für deine Favoritin!

PS: bis Ende 2009 erhielt ich folgende Votings

______________________

Von Zaubermuus:

Ich wähle Debora!
Leider habe ich die Bibel (noch) nicht so innig studiert als dass ich alle die Kandidatinnen genau kenne, jedoch haben die Schicksale aller dieser Frauen schon einmal kurz oder auch genauer den Weg in meine Gehirnzellen gefunden.
Über Debora las ich einen Roman, der anhand der Tatsachen aus der Bibel geschrieben wurde. Sie ist mir sympatisch und ich bewundere sie für ihren Mut und ihr sicheres Gehör für die Botschaften Gottes!

______________________

Von Mettu:

Ich stimme für Eva, da sie die perfekte Schönheit war, ohne Genfehler!!!

Wobei, ist sie nicht schuld daran, dass wir heute Pickel, Fett und Krankheiten kennen?

______________________

Von Ralf:

Wenn ich in der „Jury“ sitzen würde, so würde ich meine Stimme Maria Magdalena geben. Sie war von „niederer“ Herkunft eine Hure, oder eine Ehebrecherin allemal. (Vielleicht war das ihre einzige Möglichkeit, um zu überleben).
Jedenfalls hat sie das Herz von Jesus Christus erobert und ich glaube nicht erst sei dem Da Vinci Code, das die beiden ein Paar waren. Ich meine das ganz ohne Blasphemie.
Maria Magdalena stand auch zu Jesus, als andere ihn aus Angst verleugneten. Eine grossartige Frau.
Ich stimme für Maria Magdalena.

2 Kommentare zu “Die „MISS BIBEL“ Wahl

  1. Äh und was ist mit Lilith? Mir gefällt sie, auch wenn sie glaubs nur einmal in der Bible erwähnt wird. Aber es gibt schöne Geschichten über sie. Mal wird sie eher düster dargestellt, mal als liebevoll, immer aber als sehr selbstbewusst und frei.

    Grüssle!

  2. Hallo Barbara,
    du hast recht, die Lilith kommt in der Bibel nur in Jesaja 34.14 vor. Es bleibt offen, was genau Jesaja bei der Erwähnung dieses Namens gedacht hat – oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*