Weihnachtsmarktmonster

Die wollen was von mir! Wenn ich über einen Weihnachtsmarkt schlendere, dann habe ich das Gefühl, dass mich die Verkäufer gierig anschauen. In ihren Augen bin ich dazu da, ihre Waren zu kaufen. Die weihnächtliche Dekoration und die Kerzen überall stellen sie doch nur auf, um die Verkäufe anzukurbeln, und nicht um Menschen eine Freude zu machen. Damit haben sie den Sinn von Weihnachten ins Gegenteil verkehrt. Aus dem Fest des Gebens wird ein Fest des Nehmens.

Dieses Monster zu töten ist nicht ganz einfach. Aber am besten gelingt es, wenn du all die Weihnachtsmärkte als das anschaust, was sie sind: nämlich Märkte. Lass sie ihr Geld verdienen, und kurble mit deinen Einkäufen die Wirtschaft an, aber verwechsle das Ganze nicht mit Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*