Die Rodriguez-Brüder

Der Journalist Thomas Renggli hat ein Buch über die Rodriguez-Brüder geschrieben. Das sind drei bekannte Profi-Fussballer. Ricardo Rodriguez spielt sogar in der Schweizer Nationalmannschaft. In dem Buch werden verschiedene Themen aufgegriffen: Das Aufwachsen in der Spannung von zwei Kulturen – ihre Eltern kamen als Einwanderer in die Schweiz. Schicksalsschläge werden erwähnt. Aber auch die grosse Chance und das Glück, das der Fussball für die drei bedeutete.

Bis heute besuchen die drei Fussballer regelmässig die Schule, zu der sie als Kinder selber gehörten. Das Schulhaus steht in der Auzelg, einem Zürcher Aussenquartier, wo ganz viele Menschen mit Migrationshintergrund leben. Die Rodriguez-Brüder nehmen sich Zeit für die Schüler und machen ihnen Mut, etwas aus ihrem Leben zu machen. Sie haben selber erlebt, wie sie von Lehrern und Betreuern unterstützt wurden. Und sie wissen darum, wie wichtig es für Kinder ist, dass sie Erwachsene kennen, die sich für sie Zeit nehmen uns sich für sie interessieren. Es hat mich berührt zu lesen, wie die drei ihren Betreuern und Lehrern heute noch dankbar sind. Und dass sie heute selber anderen etwas davon weitergeben. Was die drei Profi-Fussballer machen, ist doch genau das, was uns Jesus aufs Herz legt: Er fordert diejenigen, denen es gut geht auf, dass sie denen helfen, denen es weniger gut geht!

_______________

Bild: Wikimedia Commons Ricardo Rodriguez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*