Zesel

Imad Quassim ist der Zoodirektor von Gaza Stadt. Er hat keine leichte Aufgabe. Wegen der schwierigen politischen Situation kann er die Tiere für seinen Zoo nicht legal einführen. Er schmuggelt sie rein. Wie er unter diesen Umständen zu seinen zwei Löwen gekommen ist, das ist mir ein Rätsel! Zebras zu bekommen hat er hingegen nicht geschafft. Dafür hatte er eine gute Idee. Er nahm einen Esel, rasierte ihm das Fell ganz kurz und malte mit schwarzer Farbe Streifen auf die Haut. So sah der Esel plötzlich aus wie ein Zebra und wurde schnell zum neuen Publikumsliebling im Zoo. Besonders Kinder freuten sich über die neuen Zebras und diejenigen, die den Betrug erkannten, fanden die Sache wohl erst recht lustig.

Dieses Zebra, das eigentlich ein Esel ist, hat mich an jemanden erinnert – an mich selber! Wie oft spiele ich eine Rolle, oder mache ein Theater, nur damit die Leute meinen, ich sei etwas Besonderes. Ich gebe mir Mühe kompetent, intelligent, elegant und charmant aufzutreten – und dabei bin ich immer noch der genau gleiche Esel. Wäre es nicht entspannender, wenn ich einfach der sein könnte, der ich bin. Wenn ich so sein könnte, wie mich Gott geschaffen hat. Der hat sich nämlich etwas dabei gedacht, als er mich designte. Und er hat sicher einen guten Grund gehabt, warum er aus mir kein Zebra gemacht hat.

Für Bilder vom Zesel hier klicken!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*