Wiener Eiskaffee

Ein warmes Herz voller Liebe für den Nächsten: Das will Jesus dir schenken!

Eine gute Atmosphäre hilft beim Reden. Das wusste auch Jesus. Wir lesen in der Bibel immer wieder davon, wie er mit den Menschen, mit denen er unterwegs war, gegessen und getrunken hat. Viele wichtige Worte von Jesus sind an einem Tisch oder zu einem Essen gefallen. Ich glaube, dass Jesus das auch heute noch so macht: Dass er uns beim Essen und Trinken mit einem Gedanken überrascht oder zu einem Gespräch einlädt.

Stell dir vor, Jesus würde dich zu einem Wiener Eiskaffee einladen. Vielleicht würde er gerade das vor dir stehende Getränk benutzen, um dir etwas Wichtiges zu zeigen?

In einem Wiener Eiskaffee schwimmt eine Kugel Vanilleeis. Die schmilzt langsam und macht den Kaffee süss. Ich stelle mit vor, wie Jesus mir gegenüber sitzt, seine Vanillekugel im Kaffee mit dem Löffel rumschiebt, mich anschaut und fragt:

„Und wie sieht es mit deinem Herz aus? Ist es hart und gefroren – oder wird es langsam weich?“

Mit diesen Worten würde Jesus auf ein Prophetenwort von Hesekiel anspielen. Dort heisst es, dass wir Menschen ein Herz aus Stein haben und dass wir es bitter nötig haben, dass Gott unser Herz in ein warmes und lebendiges Herz aus Fleisch verwandelt. Gemeint ist damit eine innere Umkehr. Dass ich das Böse sein lasse, bei Gott um Vergebung für meine Schuld und um seine Liebe für den Nächsten bitte.

Wir brauchen solch ein Wunder! Jesus hilft uns, dass wir warm- und weichherzig werden.

Ich nehme an, dass du diese Botschaft schon einmal in einer Predigt in der Kirche gehört hast. Aber vielleicht haben diese Worte noch nie dein Herz berührt.

Probiers doch mal aus! Geh in ein Café und bestelle einen Wiener Eiskaffee. Und wenn du dann dieser Vanillekugel beim Schmelzen zuschaust, dann rede doch in diesem Moment ganz bewusst mit Jesus und sag ihm, dass du dir ein weiches Herz wünschst.

_________

Zur Übersicht: Kaffee mit Jesus

Artikel zum Hören (in Schweizer Dialekt)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*