Ein Kuss von Gott

Gestern Morgen öffnete mir Gott ein besonderes Zeitfenster. Normalerweise sind die Kinder früh wach und ich möchte länger schlafen. Gestern war ich früh wach und die Kinder schliefen länger. Also setzte ich mich auf unser Sofa und schlug die Bibel auf. Ich las Psalm 24 – und siehe da: Ein Kuss von Gott.

Dem Herrn gehört die ganze Welt und alles, was auf ihr lebt.

Was habe ich auch immer für einen Stress ums Geld und den Besitz. Ich glaub, ich komm zu kurz. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Ich bezahle weniger Miete pro Monat für unsere Wohnung als andere Bankzinsen für ihr Eigenheim. Ich habe mehr Spielwiese um unser Haus als Tina Turner in Küsnacht und Christoph Blocher in Herrliberg zusammen. Und mein Facility Manager ist ganz sicher auch viel freundlicher.

Das Gefühl von Besitz trügt. Was war ich stolz auf meinen ersten Computer – heute schmunzeln wir über diese Geräte. Alle Dinge, die wir heute unser eigen nennen, sind aus langfristiger Perspektive Staub und Asche. Selbst in Familien, wo Werte über mehrere Generationen vererbt werden, kommt irgendwann der Lümmel, der alles verjubelt(oder hier zum Lesen)

Solche Sätze wie dieser Startvers in den Psalm 24 retten mich aus den Gedankenkreisen ums Geld. Ich brauche nichts zu besitzen. Alles gehört schon jemandem. Gott ist der Besitzer der ganzen Welt, mit ihm brauche ich nicht zu konkurrenzieren. Da habe ich eh keine Chance. Also entspannen und loslassen.

Aber wenn Gott die ganze Welt gehört, ist er auch fähig gut dafür zu sorgen? Ich habe ja schon Mühe damit, die kaputten Halogenlampen in unserer Wohnung rechtzeitig zu ersetzten. Wie kommt man damit klar, wenn einem die ganze Welt gehört?

Die Antwort auf diese Frage kommt im nächsten Vers. Fortsetzung folgt…

__________

Überblick Psalm 24: Ein Kuss von Gott Psalm 24.1 / Ist Gott überfordert? Psalm 24.1 / Gott hat’s im Griff Psalm 24.2 / Ist Gott nahbar? Psalm 24.3 / Gott überfordert Menschen Psalm 24.4 / Das Konzept Gnade Psalm 24.5 / Drei Dinge, auf die es im Leben ankommt Psalm 24.6 / König David ausser Rand und Band  Psalm 24.7-10

Bild: http://www.cannedmuffins.ca

3 Kommentare zu “Ein Kuss von Gott

  1. Pingback: König David ausser Rand und Band | GOTTESKUSS

  2. Pingback: Das Konzept “Gnade” | GOTTESKUSS

  3. Pingback: Ist Gott überfordert? | GOTTESKUSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*